Fotoarchiv 2012

Ergocup am 15. Dezember 2012

Vor unserer Weihnachtsfeier fand traditionsgemäß unsere Ergomeisterschaft statt. Die Beteiligung war gegenüber den vergangenen Jahren erfreulich hoch. Die Ergebnisse findet ihr hier.

 

Herbsttalentiade am 18. November 2012

Am 18.11. fand in Leipzig wieder traditionell der allgemein-athletische Wettkampf der Sächsischen Nachwuchsruderer statt. Bei Lauf, Wurf, Sprung u.ä. ging es dabei ums Punktesammeln, auch für zwölf Tritonen. Unter die ersten Plätze schafften es Anton Vogt (2.Platz AK 15) und Sebastian Borisch (5.). Herzlichen Glückwunsch!
Nach dem fleißigen Wintertraining können sich dann bald alle wieder zur Frühjahrstalentiade in Dresden miteinander messen.

 

Abrudern am 20. Oktober 2012

Traditionell, wie jedes Jahr, haben wir uns wieder bei herrlichem Wetter an der Sachsenbrücke versammelt, um die vergangene Rudersaison Revue passieren zu lassen. Leider war der Ruderverein Trition wieder allein auf dem Wasser...

 

Sprintregatta Leipzig 06. Oktober 2012

 

21. Sächsische Landesmeisterschaften 28.-30. September 2012

Bei durchweg besten Bedingungen mit leichtem Gegenwind fanden traditionell am letzten Septemberwochenende in Eilenburg die Sächsischen Landesmeisterschaften statt.
Zur ranghöchsten sächsischen Regatta des Jahres werden alle Rennen komplett mit Vorläufen ausgefahren. Von Triton ging nur der Nachwuchs an den Start, die Masters hatten leider keine Gegenmeldungen. Manche Sportler mussten schon am Freitagnachmittag erste Vorläufe absolvieren und waren prompt mittendrin im Zeitplan-Chaos, das sich mit immer wieder unbekannten und ständig neuen Startzeiten durch das ganze Wochenende zog.
Nichtsdestotrotz waren alle pünktlich am Start und mussten sich in durchaus schweren Rennen der Konkurrenz stellen. Wir sahen durchwachsene Ergebnisse und das ein oder andere Mal wurde eine gute Platzierung auf der verflixten Bahn 6 doch noch vergeben, indem auf den Innenbahnen ein Boot kurz vor dem Ziel vorbeiziehen konnte. Am Ende sicherte sich nur ein Tritone den Landesmeistertitel, dafür aber umso souveräner: Fabian Menger siegte im Leichtgewichtseiner der 14-jährigen Jungen.

Steffen Richter

 

Landesseniorenspiele 15. September 2012

 

Fisa-World-Masters Duisburg 6.-9. September 2012

"Klein, aber fein war die Gruppe Leipziger Ruderer, die sich bei der FISAWorld-Masters-Regatta auf der Wedau in Duisburg der internationalen Konkurrenz stellte. Dabei wurde vor allem der Doppelzweier zum Paradeboot. Gleich zu Beginn siegten Bernd Schmid (Akademischer RV) und Sven Gierspeck (RV Triton) deutlich im Männer-Zweier der Altersgruppe B (Mindestdurchschnittsalter 36 Jahre). Dann war es noch einmal Gierspeck, der in einem B-Doppelvierer mit Athleten aus Dresden und Schwerin am Siegersteg anlegen konnte. Die Gunst der frühen Stunde nutzte Bernd Schmid mit seinem Lübecker Partner Mathias Borchardt (MDA 50) zum Erfolg. Am Abschlusstag bei den Mixed-Rennen hieß das Motto: kein Tag ohne Leipziger Erfolg. Für die Umsetzung sorgten Anette Löffler (RG Wiking) und Bernd Schmid in der Altersgruppe C (MDA 43). Weitere sehr gute Resultate von Anne-Katrin Knospe (Triton) sowie Beate Schöne, Heike Henf und Gerald Saalfeld (alle ARV) waren immer noch nicht alles, denn nicht nur an den Skulls oder Riemen, auch an den Steuerleinen war eine Leipzigerin aktiv. Sylke Zirnstein (ARV) konnte ihre Achter als Erste ins Ziel steuern." 

Artikel LVZ vom 13.09.2012

 

Trainingslager und Hafensprint in Tangermünde  21.-25. August 2012

"Es wird Nacht in Tangermünde..."
So oder so ähnlich begann eines unserer vielen "Werwolf"-Spiele in Tangermünde, wo wir unser Trainingslager hatten, das vom 21.08.-25.08.2012 ging.
Dienstag: Nachdem wir uns 15:00 Uhr am Bootshaus getroffen und den Hänger beladen hatten, ging es auf nach Tangermünde. Ca. 2h und 45 min. später waren wir angekommen und haben die Zelte aufgebaut. Jennifer, Beatrice und Jessica, Alexander und Anton, Fabian und Tobias, Lukas und Sebastian, Magnus und Karl, Tomke und Lucas teilten sich jeweils ein Zelt und Steffen hatte ein Einzelzelt. Dann gab es Abendbrot und Besprechung.
Mittwoch: Am Morgen hatten wie Frühsport gemacht (wie jeden anderen Tag außer Samstag). Dann sind wir rausgefahren. Am Abend haben wir gegrillt. Für die ganzen Mahlzeiten gab es verschiedene Küchendienste, die jeweils aus 2 Sportlern bestanden.
Donnerstag. An diesem Tag war ganz normaler Trainingstag.
Freitag. Eine Stadführung durch Tangermünde, obwohl die meisten die Stadt schon kannten, da wir zwischen den Traingingszeiten in 3er Gruppen in die Stadt gehen durften, um unsere Brieftaschen zu plündern. Zum Abend hatte der Tangermünder Ruderclub ein Grillen veranstaltet. Später hatten wir "Werwolf" am Steg gespielt, das durch Tomke unterbrochen wurde, da er sein Handy im Wasser verloren hatte :-).
Samstag. Hafensprint-Regatta. Fabian und Anton im 1er und Alexander und Anton im 2er haben den 1.Platz belegt. Nach der Regatta haben wir unsere Sachen gepackt und sind nach Leipzig gefahren.
Die nicht mit dabei waren, haben echt viel verpasst! :-)

Jessica Füllmich, Jennifer Kämpf, Tomke Schramm

 

 

Sommerfest 07. Juli 2012

 

DRV-Masters-Championat Bad Lobenstein  30.Juni - 1.Juli 2012

 

Lipsiade am 16. Juni 2012

Am 16.6. fand im Rahmen der Leipziger Kinder- und Jugendsportspiele LIPSIADE (R) der Ruderwettkampf statt. Während sich in Burghausen die erfahreneren Nachwuchsruderer über das Wochenende auf den Saisonhöhepunkt Bundeswettbewerb vom 28.6.-1.7. vorbereiteten, gab es zur Lipsiade-Regatta vor allem für die jüngeren Wettkämpfer die Chance auf spannende Rennen. 
Zunächst standen 1000m im Einer auf dem Programm, gefolgt von 300m-Sprints im Zweier - z.T. in spontan gebildeten Mannschaftskombinationen. Dabei mussten die Mädchenzweier bei den Jungen mitfahren. Doch kein Problem: Einen Jungenzweier ließen unsere jüngsten Damen hinter sich. 
Das Kämpfen in all den Rennen wurde mit einem wahren Medaillenregen belohnt. Auch die beste 1000m-Zeit des Tages erruderte eine Tritone!
Großer Dank geht an die Organisatoren des Akademischen Rudervereins!


 

Regatta Bad Lobenstein am 09./10 Juni 2012

 

DRV-Masters-Championat in Werder 2./3. Juni 2012

Eine kleine Masters-Gruppe machte sich bei stürmischem Wetter daran, um die Titel beim Masters-Championat zu kämpfen. Am Sonnabend konnte trotz starkem Wind Sven Gierspeck und Bernd Schmied einen Vorlaufsieg im MM 2x B einfahren und mussten sich im Finale nur knapp mit Zehntel-Sekunden-Rückstand geschlagen geben. Am Sonntag sprang Bernd für Svens verletzten Partner im MM 2x A ein und es konnte ein souveräner Vorlaufsieg eingefahren werden. Leider wurden verschiedene Finalrennen in einem Block zusammengefasst und lagen so dicht beieinander, dass die Sportler nicht an allen Finalrennen teilnehmen konnten und so auch unsere MM 2x A - Mannschaft nicht antreten konnte.   

 

123. Dresdner Ruderregatta am 2. Juni 2012

Am 2. Juni zog es den Triton-Nachwuchs wieder zur Regatta oberhalb des Blauen Wunders in Dresden. Mit Sonnenschein empfingen uns die Elbruderer und doch wollten sie von ihrem Heimvorteil nichts abgeben. Denn auf der Elbe muss man nicht nur schnell rudern können, auch die Strategie spielt eine große Rolle (Strömung, Bahnverteilung, Kurve, ...). Das bekamen unsere Junioren schnell zu spüren und so konnte nur ein Sieg errudert werden. Dennoch konnten einige Abstände zu bereits in Eilenburg siegenden Booten verkleinert werden.
Die Elbe war auch keine leichte Aufgabe für unsere Regattaneulinge. Aber keiner ging baden, alle schlugen sich wacker und können auf den nächsten Regatten schon von den ersten gesammelten Erfahrungen profitieren.

 

Abenteuer Eilenburg

Mit vollem Bootshänger ging es am 12./13. Mai zur 22. Eilenburger Ruderregatta. Schon am Samstagmorgen machten uns starker Wind und Wellen das Leben schwer. Gekenterte Boote, dadurch verursachte Verspätungen und während des Wartens am Start vollaufende Luftkästen sorgten für große Herausforderungen mit Nervenkitzel. Entsprechend hoch war zunächst die Ausfallquote: Der Mädchen-Einer musste mangels Gegnerin ausfallen, von drei B-Junioren-Einern konnte nur einer sein Boot tatsächlich bis an den Start bringen - aber immerhin wäre es fast ein Sieg geworden. 
Geplant war, auch Technikstufenprüfungen in Eilenburg durchzuführen. Aufgrund der schwierigen Bedingungen blieb es nur beim Schnuppern der Regattaluft und einer Trainingsfahrt. 
Trotz aller Widrigkeiten entwickelte sich alles zum Guten. Insbesondere unsere Mannschaftsboote in Renngmeinschaft mit anderen Vereinen waren gut dabei.
Was bleibt am Ende? Alles in allem zwar nur wenige Siege, aber viele sehr gute und teilweise sehr knappe Rennen. Und die erste offizielle Qualifikation für den diesjährigen Bundeswettbewerb in Wolfsburg ist auch geschafft. 

 

Anrudern am 05. Mai 2012

Am 5.Mai zog es wieder viele Boote aufs Wasser: 14:30 Uhr war Treff und Saisoneröffnung der Leipziger Rudervereine auf dem Elsterflutbett angesagt. Sämtliche unserer Gigs waren vollbesetzt und auch viele Nachwuchs-Anfänger fuhren ihre erste größere Strecke zusammen im Vierer. Leider wurde die Ansprache - in diesem Jahr durch den Akademischen Ruderverein gestaltet - überpünktlich gehalten, so dass nicht alle dabei sein konnten. 
Bei selbstgebackenen Kuchen-Köstlichkeiten und später am Lagerfeuer freuten wir uns, dass das Wetter noch ganz gut gehalten hatte.

 

33.Triton-Langstrecke am 14. April 2012

Am 14. April veranstalteten wir unsere traditionelle Langstreckenregatta über 3000m in Burghausen. Wie alle Jahre war wieder ein großer Helferstab dabei, um die Regatta abzusichern. 137 Boote kämpften bis zum frühen Nachmittag hauptsächlich im Einer um gute Zeiten. Die Regatta gilt jedes Frühjahr gerade für den Nachwuchs als erster wichtiger Test. Unsere eigenen Nachwuchssportler hielten sich wacker mit guten Platzierungen im Mittelfeld und konnten erkennen, wo noch Verbesserungspotential und wertvolle Sekunden liegen.
Vielen Dank noch einmal an alle Regattateilnehmer und Helfer!

 

Frühjahrstalentiade der Sächsischen Ruderjugend am 10. März 2012

Am 10.3. ging es zum allgemein-athletischen Wettkampf der Sächsischen Nachwuchsruderer nach Dresden. Neben Sprint, Seilspringen, Dreierhopp, Medizinballstoßen und Kasten- Bumerang-Test standen auch Liegestütze und Ausdauerlauf auf dem Programm. Auch wenn es für die Tritonen nicht für die Podestplätze gereicht, haben alle ordentlich gekämpft und sich gut geschlagen. Nun geht es endlich wieder aufs Wasser und bald kommen die ersten richtigen Ruderregatten.

Steffen Richter

 

 

Ergometer-Sachsen-Cup 04. März 2012

Mit großem Team war der RV Triton bei den diesjährigen Sächsischen Meisterschaften im Ergometerrudern in der Leipziger Grube-Halle vertreten. Während die jüngeren Wettkämpfer zum Teil erste Erfahrungen sammelten, mussten die älteren Nachwuchssportler sich umso mehr ins Zeug legen, um Platzierungen zu erkämpfen. Zwei Siege konnten schließlich errungen werden. Und der große Ehrgeiz, den alle an den Tag legten, lässt optimistisch auf die kommende Rudersaison blicken!

Steffen Richter

 

 

Skiausflug 05. Februar 2012

Früh am Morgen, ja eigentlich noch mitten in der Nacht, trafen wir uns im Leipziger Hauptbahnhof.
Wir brachen mit dem Zug nach Johanngeorgenstadt auf um dort eine Skitour nach Carlsfeld in das Talsperrenhaus zu starten. Doch der Weg war beschwerlich, denn die Minusgrade und die große Verspätung des Anschlusszuges machten uns zu schaffen. Doch am Skiverleih angekommen, schwangen sich alle auf die Skier und schlitterten los. Schnell teilte sich die Truppe in unterschiedliche Geschwindigkeitsgruppen auf und kam dem Ziel Stück für Stück immer näher. Am frühen Nachmittag erreichte schließlich auch meine Gruppe, die letzte von allen, das Talsperrenhaus. Bis alle gesättigt waren, dauerte es eine Weile, denn die Bedienung übersah die hübsch gedeckte GEBURTSTAGSTAFEL mit mir an der Spitze, an der wir alle saßen...
Mit gefüllten Mägen und gewärmten Gliedern ging es dann weiter den gleichen Weg zurück nach Johanngeorgenstadt. Doch Probleme mit dem Material machten uns zu schaffen, denn ein Skistock war verbogen, welchen es erst einmal zu begradigen galt.
Mit einer reichlichen Verspätung erreichten schließlich auch die Nachzügler den Ausgangspunkt unserer Reise, den Skiverleih. Wir machten uns auf, um mit dem Zug wieder nach Leipzig zu fahren.
Zu allem Überfluss ließ Steffen auch noch seine eigenen Skier im Schnee stecken...

Axel Bäumling

 

 

Wintertraining 2012

Die Sieger vom Sommer werden im Winter gemacht - nach diesem Motto trainieren auch unsere Jugendlichen fleißig, der Kraftraum und der Ruderkasten sind gut besucht.